Die Welt ruft Nordamerika Grönland
Reisetipps und Sehenswürdigkeiten weltweit beschrieben von Reisenden für Reisende. Zur Startseite von Die Welt ruft
 
Donnerstag, 23. März 2017

Grönland

Pfad:  Die Welt ruft Nordamerika Grönland

groenlandGrönland ist die größte Insel der Welt, kontinental wird sie zum arktischen Nordamerika gezählt und politisch ist Grönland autonomer Bestandteil des Dänischen Königreiches. Grönland ist 2.650 km lang und bis zu 1.000 km breit. 81% der Landmasse sind mit bis zu 3km dicken Eisschichten bedeckt. Man sagt, nach Grönland reist man erst, wenn man den Rest der Welt gesehen hat. Doch es gibt soviel zu erleben und entdecken, dass Grönland jederzeit einen Besuch wert ist. Man braucht allerdings das nötige Kleingeld in der Tasche, denn reisen ist hier nicht billig. Es gibt viele Arten sich fortzubewegen und jede für sich ist schon ein kleines Abenteuer. So z.B mit dem Hundeschlitten, auf Skiern, mit dem Helikopter oder dem Kajak. Grönland ist ungezähmt und wild, es gibt Bergregionen und Gletscherlandschaften, es gibt spektakuläre Fjordlandschaften und wilde lachsgefüllte Flüsse. Aber zu den wirklichen Stars gehören die Eisberge mit ihren Bewohnern und das bezaubernde Nordlicht. Die 57.000 Bewohner setzen sich aus Inuit und Dänen zusammen, die sch in bunten Siedlungen an der Küste niedergelassen haben. Das Leben hier ist anders, definitiv rau und kombiniert alte und neue Traditionen. In Grönland ticken die Uhren anders, denn alles richtet sich nach dem Wetter. Deswegen sollte man sich genügend Zeit nehmen um flexibel auf die Wetterkonditionen zu reagieren. Grönland ist ein Land für Individualisten mit dem nötigen Entdecker- und Abenteuergeist.

Reisetipps Grönland


Name:
Grönland
Name in Landessprache: Kalaallit Nunaat (grönländisch)
Grønland (dänisch)
Hauptstadt: Nuuk
Einwohner: ca. 56.000
Sprache: Grönländisch
Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 bis -5 Stunden
Währung: Dänische Krone
Einreiseinformationen: Autonome Nation im Königreich Dänemark,
wird aussenpolitisch von Dänemark vertreten

Beste Reisezeit

In Grönland herrscht polares und subpolares Klima, das heisst es ist kalt - sehr kalt. Das Wetter an der Westküste wird durch den Grönlandstrom etwas gemildert wird, der hier über den Nordatlantischen Strom und den Golfstrom mit relativ warmem Wasser versorgt wird.
Die beste Reisezeit für arktische Gefilde ist der Frühling, wenn die Tage schon wieder etwas länger sind, die Temperaturen erträglich, der Schnee pudrig und ein ganzes Land gerade aus dem Winterschlaf erwacht. Ab Juni bis August sind die Tage lange hell und die Tundra erblüht - dies ist auch die Zeit der Mosquitos, die weite Teile des Landes fest im Griff haben. Von August bis November ist die beste Zeit die Aurora Borealis zu sichten. Die meisten Touristen finden sich wegen der Temperaturen im Sommer (Juli/August) im Land ein.

Internationale Flughäfen

Sprache(n)

Amtssprache in Grönland ist Grönländisch.

 

Copyright 2009 Die Welt ruft - Abenteuer Erde. Spannende Reisetipps, Sehenswürdigkeiten und kritische Berichte zum Schutz der Welt.
Urlaubsziele, Reiserouten und Erlebnisse zu Zielen weltweit beschrieben von Reisenden für Reisende.