Die Welt ruft Natur beschützen
Reisetipps und Sehenswürdigkeiten weltweit beschrieben von Reisenden für Reisende. Zur Startseite von Die Welt ruft
 
Donnerstag, 30. März 2017

Natur

Pfad:  Die Welt ruft Natur beschützen

Naturschutz - Umweltschutz

Der Naturschutz ist im Grundgesetz verankert, da er zur Aufgabe hat die Natur als Lebensgrundlage für den Menschen zu erhalten. Es ist daher Aufgabe des Staates die Natur zu schützen. Die Gesetzgebung zum Thema Naturschutz ist zwischen Bund und Ländern aufgeteilt. Zu den nationalen Regelungen treten zahlreiche internationale Abkommen sowie Programme und einzelne Richtlinien der Europäischen Union. Die zentrale wissenschaftliche Behörde des Bundes für den nationalen und internationalen Naturschutz ist das Bundesamt für Naturschutz. Zusätzlich sind in Deutschland von staatlicher Seite das Umweltbundesamt (UBA) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)  für den Umweltschutz zuständig.

Der Umweltschutz geht noch einen Schritt weiter als der Naturschutz. Zwar ist das zu schützende Gut in beiden Fällen die Natur, jedoch versucht der Umweltschutz neben dem reinen Schutz der Natur auch noch die Gefahr für die Natur zu bekämpfen. Problemgebiete lassen sich in 4 Kategorien einteilen: Luft, Wasser, Boden und Ökostysteme.

Der Begriff Umweltschutz ist ca. 1970 ins Leben gerufen worden und als Hans Friedrich Gentscher den Begriff aus dem englischen "environmental protection" übernahm. 1971 ist mit Greenpeace die erste und bis heute noch aktive und wohl bekannteste Umweltschutzorganisation ins Leben gerufen worden. Die erste Umweltschutzkonferenz fand 1972 in Stockholm statt. Seitdem sind jährlich zig große und kleine, spezialisierte und weitgefächerte. lokale und internationale, private und staatliche Organisationen dazu gekommen.

natur_baum

Haben wir eine wichtige - auch in Deutschland vertretene Natur- oder Tierschutzorganisation vergessen? Wir nehmen sie gerne mit in die Liste auf. Schreibt uns an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. - wir freuen uns!

Greenpeace

greenpeaceGreenpeace setzt sich seit 1971 für den Schutz der Lebensgrundlagen und ist damit nicht nur die erste, sondern wohl auch die bekannteste Umweltschutzorganisation der Welt. Gewaltfreiheit ist bei Greenpeace das oberste Prinzip. Die Organisation ist unabhängig von Regierungen, politischen Parteien und wirtschaftlichen Interessengruppen. Greenpeace arbeitet international, denn Naturzerstörung kennt keine Grenzen. Greenpeace arbeitet zurzeit an den Umweltthemen Energie/Klima, Atomausstieg, Wälder, Meere, Gentechnik, Landwirtschaft und Chemie sowie Globalisierung. Auch lösungsorientierte, nachhaltige Projekte sind ein wesentlicher Bestandteil der Greenpeace-Arbeit.

   

WWF

wwfDer World Wide Fund For Nature WWF ist eine der größten unabhängigen Naturschutzorganisationen der Welt. Der Slogan "For a living Planet" spricht mehr als 1000 Worte. Der WWF will der weltweiten Naturzerstörung Einhalt gebieten und eine Zukunft gestalten, in der Mensch und Natur in Harmonie leben. Deshalb müssen wir gemeinsam die biologische Vielfalt der Erde bewahren, erneuerbare Ressourcen naturverträglich nutzen und die Umweltverschmutzung verringern und verschwenderischen Konsum eindämmen. Der WWF engagiert sich weltweit vor Ort beim Aufbau von Naturschutzgebieten, dem Erhalt gefährdeter Naturlandschaften und dem Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Die Arbeit konzentriert sich auf drei Großlebensräume: Meere & Küsten, Süßwasser und Wälder. Außerdem engagiert sich der WWF im Klima- und Artenschutz sowie im Bereich Landwirtschaft. Die Naturschutzarbeit des WWF wird zu rund 70 Prozent aus privaten Spenden, Testamenten und Vermächtnissen finanziert.

Weiterlesen: WWF

   

NABU

nabuDie Naturfreunde Deutschlands (NABU) verstehen sich als Verband für Nachhaltigkeit. Sie arbeiten in ihren Ortsgruppen, Landesverbänden und in der Bundesgruppe an zukunftsfähigen Konzepten und versuchen, die Menschen dafür zu aktivieren und zu mobilisieren. Projekte und Kampagnen sind dabei das Salz in der Suppe. Als gute Beispiele und zum Nachmachen. Jeder kann mitmachen - auf Orts-, Landes- oder Bundesebene. 

   

Pro REGENWALD

proregenwaldPro REGENWALD ist eine Organisation der Ziel ist, Wälder insbesondere in den Tropen - aber auch in anderen Regionen - in ihrer natürlichen Vielfalt zu schützen und zu bewahren. In Kooperation mit dort lebenden Völkern und anderen Anwohnern versucht Pro REGENWALD zu einer angepaßten Entwicklung beizutragen. In diesem Sinne unterstützt und vernetzt Pro REGENWALD Projekte und Menschen, die für diese Ziele arbeiten. Der Verein recherchiert und informiert über die Zusammenhänge und Ursachen der Waldzerstörung und arbeitet dafür, die Ursachen der weltweiten Waldvernichtung abzubauen.

   

Friends of the Earth

friendsoftheearthFriends of the Earth ist eine Gruppe von Aktivisten ("grassroot movement") die für einen gesunden und gerechten Lebensraum überall auf der Welt kämpfen. Die Projekte von Friends of the Earth teilen sich in 4 Kategorien ein:

Klima & Energie: Kampf für saubere Energie (Wind, Solar, Thermal) mit dem Ziel die Abhängigkeit von Kohle, Gas & Nuklearenergie zu reduzieren

Essen & Technologie: Die Herstellung von Essen ist eine der wichtigesten Verbindungen zur Natur. Doch der Einsatz von chemischen Mitteln und dubiosen Technologien sind nicht im Sinne einer Nachhaltigen Nahrungsmittelgewinnung und stellen somit eine Gefahr für Natur und Gesundheit dar

Weiterlesen: Friends of the Earth

   

Heinz Sielmann Stiftung

heinzsielmanstiftungIm Zentrum der Arbeit der Heinz Sielmann Stiftung steht die Liebe zur Natur – zu Tier und Pflanze ebenso wie zum Menschen. Die Heinz Sielmann Stiftung will die Natur schützen, erhalten und ihre Schönheit allen Menschen zugänglich machen. Kerngedanke ist die Nachhaltigkeit, der durch die Strategie die biologische Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Natur langfristig zu erhalten und zu befördern. Die Stiftung erwirbt daher große Gebiete und gestaltet sie als Naturlandschaften, auf denen sie naturnahe Lebensräume entwickelt und Arten schützt. Im Mittelpunkt stehen dabei vier Themen:  

Weiterlesen: Heinz Sielmann Stiftung

   

OroVerde

oroverde

OroVerde (spanisch: Grünes Gold) ist eine als gemeinnützig anerkannte Stiftung. In Deutschland betreibt OroVerde Umweltbildung sowie Förderung des Informationsaustausches zwischen Naturschutzorganisationen, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. In den Tropenländern werden Schutzprojekte initiiert und finanziert, die die Bedürfnisse der Bevölkerung berücksichtigen. Die Dauerhaftigkeit des Naturschutz-Erfolgs soll durch Hilfe zur Selbsthilfe erreicht werden. Die Durchführung erfolgt durch einheimische Partnerorganisationen.

Weiterlesen: OroVerde

   

Bundesamt für Naturschutz (BfN)

bund2Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) ist eine wissenschaftliche Behörde des Bundes für den Naturschutz, die sich als Forschungseinrichtungen des Bundesumweltministeriums versteht und somit fachlich und wissenschaftlich in allen Fragen des Naturschutzes sowie bei der internationalen Zusammenarbeit berät. Der BfN ist zentrale Schnittstelle für den Transfer von wissenschaftlichen Erkenntnissen zu politischen Entscheidungen und zur Umsetzung in die Praxis. Zur Erfüllung seiner Aufgaben betreibt es wissenschaftliche Forschung auf diesen Gebieten und setzt verschiedene Förderprogramme um.

Weiterlesen: Bundesamt für Naturschutz (BfN)

   

Deutscher Naturschutzring

dnrDer Deutscher Naturschutzring (DNR) ist der Dachverband der im Natur- und Umweltschutz tätigen Verbände in Deutschland. Der DNR hat sich zum Ziel gesetzt, die biologische Vielfalt zu bewahren, den Naturhaushalt und alle seine Bestandteile zu schützen, wiederherzustellen, zu pflegen und zu verbessern und der Zerstörung sowie der Beeinträchtigung von Natur und Umwelt Einhalt zu gebieten.

   

Deutsche Umwelthilfe (DUH)

deutscheumwelthilfeDie Deutsche Umwelthilfe (DUH) wurde mit dem Ziel gegründet, für Natur- und Umweltschutzverbänden finanzielle Unterstützung zu leisten. Schwerpunkte der Projektförderung liegen in der Bewahrung und Schaffung lebendiger Flüsse, im Schutz des Waldes und des Tropenwaldes, im Waldschutz und in der Erhaltung von Kulturlandschaften. 

Weiterlesen: Deutsche Umwelthilfe (DUH)

   

Animal Angels

animalsangelsAnimals Angels e.V. ist ein international engagierter Verein mit festen Teams in Europa und über die Grenzen hinaus in den USA und Australien. Animals Angels arbeiten eng mit Behörden (Polizei, Veterinärämtern, Zoll), öffentlichen Einrichtungen und Ministerien zusammen. Hauptanliegen ist die Abschaffung der Langstreckentransporte von so genannten "Nutz- und Schlachttieren". Die Arbeit des Vereins geschieht in der Überzeugung, dass die grausame Behandlung von Tieren dem Selbstverständnis entwickelter Staaten in Europa und anderen Teilen der Welt widerspricht und dass Tiere nicht länger als Ware, sondern als Lebewesen mit eigenen Rechten behandelt werden müssen.

   

Deutscher Tierschutzbund

deutschertierschutzbundJedes Mitgeschöpf hat einen Anspruch auf Unversehrtheit und ein artgerechtes Leben. Dies ist der Grundsatz, dem sich der Deutscher Tierschutzbund verschrieben hat. Der Deutsche Tierschutzbund wurde 1881 als Dachorganisation der Tierschutzvereine in Deutschland gegründet, um dem Missbrauch von Tieren wirksamer entgegentreten zu können. Heute ist er Europas größte Tier- und Naturschutzdachorganisation.

   

Bund gegen Mißbrauch der Tiere

bmttierschutzDer Bund gegen den Mißbrauch der Tiere e. V (BMT) trug dazu bei, dass die Rechtsstellung des Tieres im bürgerlichen Gesetzbuch verbessert wurde. Das Tier als Mitgeschöpf ist keine Sache mehr und steht unter dem Schutz besonderer Gesetze. Der BMT setzt sich für die Abschaffung der Tierversuche, die Abschaffung tierquälerischer Massentierhaltung und der Tiertransporte, die Einführung des Tierschutzes als Unterrichtsfach, das Verbot der Genmanipulation an Tieren und der Patentierung von Lebewesen, die Abschaffung der gewerblichen Ein- und Ausfuhr, Zucht und Vermarktung von Tieren heimischer und exotischer Arten sowie die Abschaffung aller tierschutzwidrigen Formen der Jagd und Fischerei im In- und Ausland ein.

   

International Fund for Animal Wildlife

ifawInternational Fund for Animal Wildlife ist vor drei Jahrzehnten gegründet worden als sich eine kleine Gruppe engagierter Bürger zusammen, um die massive und brutale Jagd auf Baby-Sattelrobben an der Ostküste von Kanada zu beenden; eine neue Art von Tierschutzorganisationen entstand. Die Ideologie der Organisation will die Rechte von Tieren nicht von denen der Menschen trennen. Der IFAW bemüht sich Grausamkeiten zu dokumentieren und Gesetzesverstöße aufzudecken und so nachhaltige Lösungen im Tier- und Umweltschutz durchzusetzen.

   

PETA

petaPETA ist die weltweit größte Tierrechtsorganisation. Ziel der Organisation ist es, durch Aufdecken von Tierquälerei, Aufklärung der Öffentlichkeit und Veränderung der Lebensweise jedem Tier zu einem besseren Leben zu verhelfen. PETA arbeitet mit medienrelevanten Mitteln und spektakulären Aktionen um die Öffentlichkeit über Tiermissbrauch zu informieren und Druck auf die Verantwortlichen aus Wirtschaft und Politik auszuüben. Die Kampagnen und Aktionen basieren auf gründlicher Forschungsarbeit und haben - unterstützt von internationaler Medienberichterstattung - oft weitreichende und anhaltende Veränderungen zur Folge, die die Lebensqualität von Tieren enorm verbessern und den sinnlosen Tod von Tausenden von Tieren verhindern.

   

Sea Shepherd

seashepherdSea Shepherd ist eine internationale Organisation, die sich den Schutz des Meeres und seiner Bewohner zum verschrieben hat. Ihre Mission ist es die Zerstörung des Lebensraumes im Meer und das sinnlose Abschlachten der Tiere in allen Meeren ein Ende zu bereiten um das Ökosystem im Gleichgewicht zu halten und die Tierwelt zu beschützen.

   

Vier Pfoten

vierpfotenVier Pfoten ist eine Stiftung für Tierschutz ist eine internationale Tierschutzorganisation. Im Mittelpunkt des Engagements steht der Tierschutz auf der europäischen Ebene im Rahmen des deutschen Ratsvorsitzes 2007. Zielsetzung der Organisation ist die Verminderung von Tierleid mittels direkter Tierhilfe, politischer Strategien sowie Wissensvermittlung im Sinne der Verbraucherberatung. Vier Pfoten führt nationale und internationale Tierhilfsprojekte durch, sowie innovative Kampagnen zu Nutztieren, Wildtieren, Heim- und Versuchstieren.

   

Copyright 2009 Die Welt ruft - Abenteuer Erde. Spannende Reisetipps, Sehenswürdigkeiten und kritische Berichte zum Schutz der Welt.
Urlaubsziele, Reiserouten und Erlebnisse zu Zielen weltweit beschrieben von Reisenden für Reisende.